Am Freitagabend ist in Gründelhardt das Nebengebäude eines Wohnhauses den Flammen zum Opfer gefallen. Gegen 17.30 Uhr stand der größere Schuppen in Vollbrand. Das Wohnhaus in der Oberspeltacher Straße blieb nach Berichten eines Augenzeugen unversehrt.
Die Polizei teilt mit, dass die Ursache des Feuers wohl eine Wärmeplatte war. Der 46-jährige Besitzer des Schuppens nutzte sie in einem Brutkasten für Küken. Acht Küken verendeten in dem Brand. Die Feuerwehr Gründelhardt war mit 50 Kräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Den Schaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.