Ein VW-Bus ist in der Nacht an der B290 bei Satteldorf ausgebrannt. Gegen 4 Uhr haben Zeugen den Brand gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeistreife stand der Wagen bereits in Vollbrand. Das teilte die Polizei mit. Bei dem Fahrzeug konnten keine Personen festgestellt werden. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Satteldorf, welche mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort waren, gelöscht.

Dieseltank platzt durch Feuer

Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Durch das Feuer platzte der Dieseltank, weshalb die Straße zur Reinigung bis 9.30 Uhr voll gesperrt werden musste. Durch die alarmierte Straßenmeisterei wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Es kam nur zur geringen Verkehrsstörungen.

Wagenhalter bekannt, -führer wird gesucht

„In dem Wagen ist definitiv keine Person mehr gesessen“, wie Polizeihauptkommissar Beck vom Polizeipräsidium Aalen auf Nachfrage von swp.de mitteilte. Auch der Halter des Wagens ist bekannt. Der Handwerkerbus mit ausländischem Kennzeichen gehört zu einer Crailsheimer Firma. Er sei in der Nacht unerlaubt in Betrieb gesetzt worden - also offenbar von jemandem, der ihn bei der Arbeit zwar fahren durfte, aber keine Erlaubnis für diese Nacht hatte. Wer ihn also gefahren hat sei noch zu klären.
Deswegen sucht die Polizei nach Hinweisen:

Polizei sucht Zeugen

Das Polizeirevier Crailsheim bittet Zeugen, welche am Samstagmorgen Personen bei dem VW-Bus oder in der Nähe der B290 wahrgenommen haben, sich unter der Telefonnummer 07951/4800 zu melden.