Wie die Polizei mitteilt, war ein 19 Jahre alter BMW-Fahrer am Samstag gegen 4 Uhr in der Hofäckerstraße in Richtung Bildstraße unterwegs. Seine auffällige Fahrweise fiel einer Polizeistreife auf, die den Wagen daraufhin kontrollieren wollte. Die Polizisten stellten ihren Streifenwagen vor dem BMW quer und stoppten so den Wagen.

Zunächst schien es so, als ob der Fahrer kooperieren und einen Atemalkoholtest machen wollte. Doch dann rannte er unvermittelt von den Polizisten zurück zu seinem Wagen und versuchte den Motor zu starten. Die beiden Polizisten versuchten, durch die offene Seitenscheibe auf der Fahrerseite auf den Fahrer einzuwirken. Dieser konnte den Motor jedoch starten, beschleunigte stark und fuhr gegen den Streifenwagen. Die Polizisten wurden bei dem Fahrmanöver verletzt.

Polizisten müssen Pfefferspray einsetzen

Anschließend flüchtete der junge Fahrer mit seinem Auto in Richtung Ellwanger Straße. Die Polizisten nahmen mit ihrem Streifenwagen die Verfolgung auf. Am Kreisverkehr am Bullinger Eck verlor der 19-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und überfuhr eine Verkehrsinsel, dann blieb sein Wagen stehen. Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, um den BMW-Fahrer festzunehmen. Nur durch den Einsatz mehrerer Polizisten war es möglich, dem jungen Mann eine Blutprobe in einer Klinik entnehmen zu lassen. Anschließend wurde er in Gewahrsam genommen. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde beschlagnahmt, auf ihn kommen nun mehrere Strafanzeigen zu. Die leicht verletzten Polizisten wurden in einer Klinik behandelt. Sie konnten ihren Dienst fortsetzen.

Das könnte dich auch interessieren:

Kreis Göppingen