Wie die Polizei mitteilt, war ein 60-jähriger Mopedfahrer am Dienstag gegen 21 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Verbindungsweg in Richtung Hermann-Rapp-Straße in Blaufelden unterwegs. Dabei kam er - vermutlich aus Unachtsamkeit - mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf einen angrenzenden Acker. Da er keinen Helm trug, zog er sich dabei schwere Verletzungen zu. Der 60-Jährige versuchte, nach Hause zu krabbeln, brach aber nach etwa 300 Metern zusammen. Am Mittwoch gegen 6.45 Uhr wurde er von einem Spaziergänger gefunden und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.