Sattelzüge bei Satteldorf Abstandskontrolle auf A6 - Pkw-Auffahrunfall

Satteldorf / pol 02.08.2018

Zehn Sattelschlepper hat die Polizei am Donnerstag zwischen 9.50 Uhr und 11.35 Uhr angehalten und die Fahrer mit einem Bußgeld bestraft. Sie hatten den Mindestabstand von 50 Metern nicht eingehalten, zum Teil haben sie ihn deutlich unterschritten. Das teilte das Polizeipräsidium mit.

Beamte der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall hatte in der Zeit auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Mannheim Abstandskontrollen bei den Sattelschleppern durchgeführt. Zwischen den Anschlussstellen Schnelldorf und Crailsheim wurde der Abstand zwischen vorbeifahrenden Sattelzügen überwacht.

Das nicht Einhalten des Mindestabstandes sei häufig die Ursache von vielen schweren Unfällen, die oft tödlich enden, betonte die Polizei.

Pkw-Auffahrunfall während der Kontrollen

Am selben Tag etwa um zehn Uhr ist auf demselben Streckenabschnitt ein Auffahrunfall zwischen zwei Autos geschehen, bei dem ein Sachschaden von mindesten 12.000 Euro entstanden ist. Als der Verkehr stockte, musste ein 63-Jähriger seinen Mercedes abbremsen. Ein dahinter fahrender 79-jähriger Mercedes-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Mercedes auf.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel