Am Montagmittag ist die Leiche eines 64-Jährigen in Oberkochen im Kocher entdeckt worden. Wie die Staatsanwaltschaft Ellwangen und das Polizeipräsidium Aalen nun mitteilen, sind die genauen Todesumstände noch nicht geklärt. Die Kripo sucht daher dringend Zeugenhinweise.
Die Leiche wurde unterhalb einer Parkbank gefunden, die sich direkt am Rad- und Fußweg entlang des Kochers befindet, etwa auf Höhe einer Tankstelle des dortigen Gewerbegebietes, wenige hundert Meter vom Kocherursprung entfernt.
Fest steht, dass der Mann ertrank. Dies hat eine Obduktion in der Rechtsmedizin Ulm ergeben. Diese geht davon aus, dass der 64-Jährige wahrscheinlich am Sonntagabend zwischen 22 Uhr und 0 Uhr starb. Weiterhin ist bekannt, dass sich der Mann regelmäßig bei der Parkbank aufhielt, sich dort mit anderen Personen traf und Alkohol trank. Die bisherigen Ermittlungen haben zudem ergeben, dass der Mann am Sonntag gegen 20.45 Uhr in der nahegelegenen Tankstelle einkaufte und sich mit verschiedenen alkoholischen Getränken und Zigaretten eindeckte.
Er hatte eine Lidl-Plastiktüte und eine Geldbörse darin bei sich. Beide Gegenstände sowie Bierflaschen fehlten, als der Tote gefunden wurde. Die Geldbörse tauchte später auf - sie wurde vermutlich im Laufe des Mittwochs von einem Unbekannten in den Briefkasten des Rathauses Oberkochen eingeworfen. Die anderen Gegenstände fehlen nach wie vor. Darüber hinaus haben die Ermittlungen ergeben, dass am Sonntag zwischen 21.30 Uhr und 21.45 Uhr zwei Autos in der Nähe der fraglichen Parkbank standen. Eine nähere Beschreibung ist nicht möglich.

Diese Fragen hat die Kriminalpolizei

  • Wer hat im genannten Bereich am Kocher ab Sonntagspätnachmittag bis in den Abend hinein Personen gesehen, die sich dort aufhielten und Alkohol konsumierten?
  • Wer hat am Sonntagabend ab 21 Uhr im dortigen Bereich eine oder mehrere Personen gesehen?
  • Wer hat im dortigen Bereich eine Plastiktüte der Firma Lidl gefunden beziehungsweise an sich genommen?
  • Wer hat im dortigen Bereich die Brille samt Etui (Bilder) verloren?
  • Wer kennt Personen, die sich öfters an der genannten Örtlichkeit aufhalten?
  • Wer kennt Personen, die Kontakt zu dem 64-Jährigen pflegten?
  • Wer hat die Geldbörse aufgefunden und in den Briefkasten des Rathauses geworfen?
  • Wer kann nähere Hinweise auf die beiden Autos oder deren Besitzer geben?
  • Wurden am Sonntagabend bis 0 Uhr sonstige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem dortigen Vorfall stehen könnten?
Hinweise werden unter Telefon 07361/5800 entgegengenommen.