Wie die Polizei mitteilt, hat sie in einem italienischen Sattelzug auf der A6 bei der Anschlussstelle Ilshofen/Wolpertshausen rund 48 Kilogramm Heroin gefunden und sicher gestellt. Der Sattelzug war zuvor der Verkehrspolizeiinspektion Weinsberg als verdächtig gemeldet worden, weil der Fahrer den Verkehr gefährdet und und sogar eine Unfallflucht begangen haben soll. Deshalb leitete die Verkehrspolizeiinspektion Kirchberg das Fahrzeug an der A6-Anschlussstelle aus und kontrollierte es.
Die Ordnungshüter stellten bei dem 42-jährigen italienischen Fahrer eindeutige Hinweise auf Drogenbeeinflussung fest. Nachdem ein Drogenvortest bei ihm positiv verlaufen war, wurde auch das Führerhaus durchsucht, in dem bereits mehrere Gramm Kokain gefunden wurden.
Die Rauschgiftermittlungsgruppe Crailsheim des Kriminalkommissariats Schwäbisch Hall nahm den kompletten Sattelzug unter die Lupe und stieß dank eines Rauschgiftspürhundes in einem Stauraum unterhalb der Ladefläche auf insgesamt etwa 48 Kilogramm Heroin. Das Rauschgift, dessen Verkaufswert mehrere Millionen Euro beträgt, war innerhalb zweier Reisekoffern in sogenannten Bodypacks verpackt.
Der 42-Jährige wurde noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Göppingen