Themen in diesem Artikel

Crailsheim
Crailsheim / pol  Uhr
Vermutlich wegen eines technischen Defekts hat ein Wäschetrockner am Samstagabend in Crailsheim Feuer gefangen.

Wie die Polizei mitteilt, fing am Samstag, gegen 19.15 Uhr, in einem Holzanbau einer Doppelhaushälfte in der Fronbergstraße der Wäschetrockner vermutlich aufgrund eines technischen Defekts Feuer. Als der Bewohner den Rauch aus dem Anbau bemerkte versuchte er den brennenden Wäschetrockner zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang. Der Anbau stand schließlich im Vollbrand und die Flammen griffen teilweise auf das Dachgeschoss des Wohnhauses über. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Crailsheim, welche mit 61 Mann und 11 Fahrzeugen im Einsatz war, gelöscht werden. Durch den Brand und die Löscharbeiten ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Der entstanden Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 200.000 Euro. Es kamen bei dem Brand keine Personen zu Schaden. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und zwei Fahrzeugen der Schnelleinsatztruppe vor Ort.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein gesuchter Diesel-Dieb ist am Donnerstag auf der A6 nahe Crailsheim festgenommen worden.