Crailsheim/Satteldorf/Untermünkheim 49.000 Euro Schaden bei drei Unfällen

Crailsheim/Satteldorf/Untermünkheim / pol 26.08.2018

Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter, fast 50.000 Euro Sachschaden und ein wegen Alkoholeinfluss abgenommener Führerschein sind die Folgen von drei Unfällen am Samstagnachmittag und -abend. Das teilte die Polizei mit.

Zwei schwer Verletzte in Satteldorf

Wegen ihrer Verletzungen mussten zwei Fahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden, nach einem Unfall beim Abbiegen auf der L 1066 zwischen Satteldorf und Feuchtwangen.

An der Einmündung nach Elrichshausen wollte ein 84-Jähriger am Abend nach links abbiegen und übersah hierbei den entgegen kommenden Wagen eines 36-Jährigen. Beim Zusammenstoß wurden beide schwer verletzt An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro.

Fahrfehler führt in den Gegenverkehr

Ein 55-Jähriger wurde am Samstagnachmittag leicht verletzt, nachdem ein 44-Jähriger kurz vor Untermünkheim einen Fahrfehler begangen hat: Auf der B 19 aus Richtung Schwäbisch Hall kam er in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Wagen des 55-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 17.000 Euro.

Alkoholisiert aus Kreisverkehr auf Laternenmas

Etwa 12.000 Euro Sachschaden hat ein 33-Jähriger Betrunkener an einer Straßenlaterne, zwei geparkten Autos und seinem eigenen Wagen in Crailsheim verursacht. Am frühen Nachmittag fuhr er zu schnell von der Willy-Brandt-Straße in einen Kreisverkehr zur Haller Straße.

Als er diesen in Richtung Maulach verlassen wollte, verlor er die Herrschaft über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Laternenmast. Durch den Aufprall wurde er auf zwei geparkte Pkw geschleudert.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 33-Jährige alkoholisiert war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde durch die Polizei sichergestellt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel