Dringend 19-jähriger Fahrer rast davon, weil er aufs Klo muss

Weil er dringend auf die Toilette musste, ist ein 19-Jähriger mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen.
Weil er dringend auf die Toilette musste, ist ein 19-Jähriger mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. © Foto: dpa
Crailsheim / pol 08.08.2018

Drei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 320 Euro sind die Folge einer rasanten Fahrt in der Nacht zum Mittwoch: Wie die Polizei mitteilt, überschritt ein 19-Jähriger in Crailsheim zu später Stunde mehrfach die erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

Mit bis zu 170 km/h unterwegs

In der Haller Straße stellten Beamte bei dem jungen Mann eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h fest. Da der Fahrer auf Anweisung nicht stoppte, nahm ein ein Streifenwagen die Verfolgung auf. Dennoch raste der Opel-Fahrer weiter über die K2641 und die Nord-West-Umgehung und beschleunigte sein Fahrzeug dabei auf bis zu 170 km/h. Auch im weiteren Verlauf missachtete er sämtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen. An der Abzweigung zur Tiefenbacher Straße konnte das Fahrzeug letztendlich gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

„Ein sehr teures Geschäft“

Hier lieferte der 19-Jährige auch die Erklärung für seine rasante Fahrt: Er müsse dringend seine Notdurft verrichten. „Allerdings verwendete er dafür einen anderen Sprachgebrauch“, schreibt die Polizei.

„Ein sehr teures Geschäft“, stellen die Beamten abschließend fest. Wo der 19-Jährige dann aufs Klo ging, teilte sie nicht mit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel