Der pinke Zwerg „Karl“, Maskottchen der Bundesgartenschau, hat es dieser Tage nicht leicht. In Mainhardt wurde der Zwerg gestohlen, in Beilstein gesprengt – letzteres passierte nun wieder in Flein (Kreis Heilbronn).

Wie die Polizei mittelt, wurde das in Flein aufgestellt Maskottchen in der Samstagnacht gesprengt. Die Einzelteile seien bis zu 20 Meter weit geflogen, der oder die Täter konnten unerkannt entkommen. Schon in der Woche zuvor wurde der Zwerg beschädigt.

Das könnte dich auch interessieren: