Neu-Ulm / swp Aus noch ungeklärter Ursache ging in der Nacht auf Dienstag in Neu-Ulm ein Gelenkbus in Flammen auf.

In der Nacht auf Dienstag ist aus bisher unbekannten Gründen auf dem Firmenparkplatz eines Omnibusunternehmens in Neu-Ulm ein Gelenkbus in Brand geraten. Das Fahrzeug brannte völlig aus, auch ein in der Nähe abgestellter weiterer Bus und zwei geparkte Fahrzeuge in der angrenzenden Turmstraße wurden beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

Der Sachschaden beträgt nach vorläufiger Schätzung etwa 200.000 Euro. Die Löscharbeiten der freiwilligen Feuerwehren sind zwischenzeitlich abgeschlossen.