Bühl-Vimbuch/Rastatt / swp Auf der L85 brachte am Dienstag ein BMW mit französischer Zulassung einen Motorradfahrer zu Fall. Zuvor waren sie in Streit geraten.

Nach einem Streit zwischen einem Motorradfahrer und einem BMW-Fahrer kam es am Dienstagnachmittag auf der L85 bei Bühl (Landkreis Rastatt) zu einem schweren Unfall. Zuvor hatte der Motorradfahrer an einer roten Ampel mehrere wartende Autos, darunter auch den BMW mit französischem Kennzeichen, überholt.

BMW-Fahrer streift Vorderrad

Bei der Weiterfahrt fuhr das Motorrad unmittelbar vor dem BMW. Es entwickelte sich ein Streit, der sich zunächst auf wilde Gesten beschränkte. Dann setzte der BMW-Fahrer rechts zum Überholmanöver an und lenkte unmittelbar vor dem Motorrad wieder ein. Dabei streifte er dessen Vorderrad, sodass der Motorradfahrer stürzte und sich schwer verletzte. Der BMW-Fahrer flüchtete in Richtung Autobahn.

Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen wurden von der Verkehrspolizei Baden-Baden aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Baden-Baden (07221-6800) zu melden.

Das könnte dich auch interessieren:

Bei einem Unfall auf der A7 ist eine Person verletzt worden. Die Strecke war kurzzeitig voll gesperrt.

Ende März wurden zwei mutmaßliche Ulmer Drogenhändler verhaftet. Die Kripo stellte bei Wohnungsdurchsuchungen über 1200 verschreibungspflichtige Tabletten sicher.