Kreis Ludwigsburg Zwei Vorfälle mit Exhibitionisten an einem Tag

Kreis Ludwigsburg / BZ 10.09.2015
Zwei Vorfälle mit Exhibitionisten meldete die Polizei für den vergangenen Dienstag. Ein Fall konnte aufgeklärt, der Täter festgenommen werden.

Von zwei Vorfällen mit Exhibitionisten am Dienstag berichtet die Polizei - ein Täter ist in Freiberg auffällig geworden, ein anderer zwischen Schwieberdingen und Markgröningen.

Letzterer hat sich laut Polizei "in unsittlicher Weise" am frühen Dienstagabend gegen 17 Uhr einer 50-Jährigen gezeigt. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau zu Fuß auf einem Feldweg unterwegs, der nördlich der Bahntrasse verläuft. Dabei wurde sie von einem Radfahrer überholt, der ihr kurz darauf wieder entgegenkam, wobei er "im Vorbeifahren in exhibitionistischer Weise gegenüber der Spaziergängerin auftrat", wie es im Polizeibericht heißt. Der Täter soll etwa 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein und hatte schwarzes, kurzes Haar. Nach ihm sucht die Polizei noch, während der Vorfall in Freiberg aufgeklärt werden konnte.

In Freiberg nahm ein 31-Jähriger laut Polizei am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr "unsittliche Handlungen" an sich vor - auf dem Beifahrersitz eines Führerhauses eines blauen Sattelzugs. Der Laster war im hinteren Bereich des Parkplatzes eines Einkaufsmarkts in der Steinbeisstraße geparkt. Dabei öffnete er das Beifahrerfenster, als ein 47-Jähriger vorbeilief. Der informierte eine Marktmitarbeiterin, die die Polizei rief. Eine weitere Kundin soll den Vorfall beobachtet haben. Die Beamten nahmen den 31-Jährigen vorläufig fest, setzten ihn aber wieder auf freien Fuß. Zuvor musste er eine Strafe bezahlen. Info In beiden Fällen bittet die Kriminalpolizei Ludwigsburg Zeugen, sich unter der Telefonnummer (07141) 18 9 zu melden. Im Freiberger Fall wird insbesondere die Kundin gebeten, sich zu melden, die den Vorfall beobachtet haben soll.