Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, sucht Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers, an dem ein noch unbekannter Fahrer am Donnerstag gegen 10 Uhr auf der Landesstraße 1125 (Ludwigsburger Straße) zwischen Großsachsenheim und Bietigheim-Bissingen beteiligt war. Der Unbekannte, der möglicherweise einen roten Opel mit Ludwigsburger Kennzeichen (LB-) fuhr, war in Richtung Bietigheim-Bissingen unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung in Richtung Metterzimmern soll der Unbekannte trotz eines bestehenden Überholverbots ein vorausfahrendes Fahrschulauto, ein Audi, überholt haben.

Vermutlich hatte der Unbekannte darüber hinaus nicht bemerkt, dass auf der Gegenspur ebenfalls Autos fuhren. Um nun einen Zusammenprall zu verhindern, musste der Fahrer des überholten Autos eingreifen. Der 40-jährige Fahrlehrer hatte eine 17 Jahre alte Schülerin mit an Bord. Er bremste und wich aus. Zeitgleich musste auch der entgegenkommende ebenfalls noch unbekannte Fahrer ausweichen. Dieser könnte in einem Firmenfahrzeug eines Bietigheimer Betriebs unterwegs gewesen sein, teilt die Polizei mit.

Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall. Der unbekannte Opel-Fahrer setzte seine Fahrt anschließend wohl unbeirrt fort. Die Polizei bittet, Zeugen und Beteiligte sich unter Telefon (07142) 40 50 zu melden.