Ein Neunjähriger war am Dienstag gegen 15.40 Uhr in der Flattichstraße in Ludwigsburg-Hoheneck unterwegs. Dort kam ihm ein bislang unbekannter Mann mit einem angeleinten Hund entgegen. Beim Vorbeigehen wurde der Junge von dem Hund in den Oberschenkel gebissen. Der Neunjährige erlitt leichte Verletzungen. Nach der Beißattacke entschuldigte sich der Mann mehrfach, machte sich aber ohne Angaben zu seiner Person aus dem Staub. Am Abend suchte eine Frau, mutmaßlich die Mutter des Unbekannten, die Flattichstraße auf. Dort war sie auf der Suche nach dem Geschädigten, bei dem sie sich ebenfalls entschuldigt hatte. Da die Eltern des Neunjährigen allerdings nicht zu Hause waren, ging auch sie ohne Angaben ihrer Personalien. Der Unbekannte ist um die 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank und hat kurze hellbraune Haare. Die Frau wurde mit schwarzen, lockigen, schulterlangen Haaren beschrieben. Der Hund, der mit seinem Kopf etwa Tischhöhe erreicht, hat kurzes weißes Fell mit braunen Flecken, kleine Ohren und war zur Tatzeit an einer Flexi-Leine angeleint. Zeugen und die Hundebesitzer selbst bittet die Polizei sich unter Telefon (07141) 1 89 zu melden.