Bietigheim-Bissingen Widerstand gegen Polizei

Bietigheim-Bissingen / BZ 14.08.2014
Mit einem renitenten Zeitgenossen hatten es Mitarbeiter des Krankenhauses, Polizeibeamte und eine Taxifahrerin am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, in Bietigheim-Bissingen zu tun.

Mit einem renitenten Zeitgenossen hatten es Mitarbeiter des Krankenhauses, Polizeibeamte und eine Taxifahrerin am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, in Bietigheim-Bissingen zu tun. Der 45-jährige, alkoholisierte Wohnsitzlose war zunächst in ein Taxi gestiegen, um sich in eine Suchtklinik fahren zu lassen. Als die Fahrerin ihn vor der Klinik absetzte, geriet er in Rage, ging auf die 57-Jährige los und verletzte sie leicht. Nachdem er gegen den Außenspiegel des Taxis getreten und das Schild vom Fahrzeugdach gerissen hatte, wandte er sich einer Passantin zu, die ins Krankenhaus flüchten musste. Kurz darauf trafen zwei Polizeistreifen ein, die den 45-Jährigen vorläufig festnahmen. Er leistete dabei Widerstand und verletzte einen der Beamten leicht. Der Mann musste die Nacht auf richterliche Weisung in einer Gewahrsamseinrichtung verbringen.