Am Silvesterabend kam es gegen 19.30 Uhr auf der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Würzburg auf Höhe Freiberg zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Das teilt die Polizei am Dienstag mit. Der 69-jährige Fahrer eines Mercedes-Sprinters übersah beim Ausscheren zum Überholen nach links einen neben sich fahrenden VW Golf eines 48-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge streiften aneinander. Ein 24-jähriger Fahrer eines Mercedes, der sich hinter dem VW Golf befand, fuhr nun auf diesen auf, woraufhin der VW Golf über die gesamte Fahrbahn schleuderte und mit einem weiteren VW Golf eines 30-Jährigen auf dem mittleren Fahrstreifen kollidierte.

Bei dem Unfall wurden vier Personen leicht verletzt und wurden zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Durchgangsfahrbahn in Fahrtrichtung Würzburg musste zur Unfallaufnahme sowie aufgrund auslaufender Betriebsstoffe bis circa 22.45 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord örtlich umgeleitet. Bei dem Verkehrsunfall entstand Schaden in Höhe von etwa 41 000 Euro.

Die Feuerwehren Ludwigsburg und Freiberg waren mit vier Fahrzeugen und 30 Mann vor Ort. Der Rettungsdienst hatte vier Fahrzeuge und einen Notarzt im Einsatz.