B 27 Unfall verursacht Rückstau

Ludwigsburg / bz 06.04.2018

Im Feierabendverkehr kam es am Mittwoch zu einem Unfall auf der Bundesstraße 27 auf Höhe des Residenzschlosses Ludwigsburg, was zur Bildung eines längeren Staus führte. Laut einer Mitteilung der Polizei war gegen 16 Uhr ein 20 Jahre alter Opel-Fahrer in der Schlossstraße Richtung Marbacher Straße unterwegs. Der junge Mann fuhr auf eine Ampel zu, die kurz darauf auf Rot umsprang. An dieser Ampel standen hintereinander eine 30 Jahre alte Audi-Fahrerin, eine 20-Jährige in einem Smart und eine 47-Jährige, die ebenfalls in einem Audi saß.

Nach Vermutungen der Polizei versagten die Bremsen des Opel aufgrund eines Defekts, deshalb gelang es dem Fahrer  nicht, seinen Wagen zum Stehen zu bringen. Zunächst kollidierter er mit der 30-jährigen Audi-Fahrerin und schob diese dann auf die anderen PKW auf.

Zwei der vorhandenen vier Fahrstreifen mussten während der Unfallaufnahme für die Dauer von etwa einer Stunde gesperrt werden, teilt die Polizei am Donnerstag mit. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf etwa 6000 Euro geschätzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel