Der 66-Jährige habe beim Linksabbiegen im Bereich einer Kreuzung am Sonntag einem entgegenkommenden Auto die Vorfahrt genommen, teilte die Polizei mit. Von der Wucht des Aufpralls sei das vorfahrtsberechtigte Auto gegen ein weiteres Auto geschleudert worden. Von herumfliegenden Trümmerteilen sei zudem ein Streifenwagen getroffen und beschädigt worden, der hinter dem Auto des 66-Jährigen fuhr. Ein Mensch erlitt den Angaben zufolge schwere Verletzungen, neun weitere, darunter vier Kinder, wurden leicht verletzt. Wie sich die Verletzten auf die beteiligten Fahrzeuge verteilten, war zunächst unklar.

Das könnte dich auch interessieren