Mit schweren Verletzungen musste ein 69-Jähriger am Dienstag vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 21.25 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim in einen Verkehrsunfall verwickelt worden war. Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 69-Jährige  mit einem VW Golf von Stuttgart in Richtung Heilbronn den mittleren Fahrstreifen, als er plötzlich nach rechts von seiner Fahrspur abkam und auf das Heck eines Sattelzugs auf der rechten Spur auffuhr. Durch den Aufprall wurde der 69-Jährige verletzt. Sein Wagen musste abgeschleppt werden. Zwei weitere Autos, ein Opel und ein Ford, deren Fahrer ebenfalls auf der Autobahn unterwegs waren, wurden durch Trümmerteile beschädigt. Im Zuge der Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten musste der rechte sowie mittlere Fahrstreifen bis etwa 23.45 Uhr gesperrt werden. Hierdurch bildete sich ein Stau von rund vier Kilometern. Darüber hinaus befanden sich Einsatzkräfte der Feuerwehren Freiberg, Ludwigsburg sowie Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Ludwigsburg an der Unfallstelle.