Ein Unbekannter hat am Donnerstag einen bewaffneten Raubüberfall auf ein Spielcasino in der Stuttgarter Straße verübt. Gegen 20.45 Uhr betrat der Maskierte mit einem Messer das Gebäude. Zielgerichtet ging er auf eine Angestellte am Tresen zu. Unter Vorhalt des etwa zehn Zentimeter langen Messers zwang er die 51-Jährige, die Kasse zu öffnen, und griff sich mehrere Hundert Euro.

Zwei Zeugen, die den Unbekannten an seiner Flucht zu hindern versuchten, wurden von ihm vor dem Casino ebenfalls mit dem Messer bedroht und mussten daraufhin seine Verfolgung abbrechen. Die Polizei leitete laut Bericht umgehend Fahndungsmaßnahmen mit Streifenwagen ein, die jedoch ohne Erfolg blieben.

Bei dem Täter handelte es sich den Angaben zufolge um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten und 1,75 bis 1,80 Meter großen Mann mit heller Hautfarbe und schlanker Statur. Er hatte etwa zwei Zentimeter kurzes, dunkelbraunes Haar. Er trug ein Kapuzen-Sweatshirt in den Farben Schwarz/Anthrazit mit einem Aufdruck im Brustbereich sowie eine schwarze Jogginghose und helle Turnschuhe. Bei der Tat hatte er sich ein schwarz-weißes Palästinenser-Tuch ins Gesicht gezogen.

Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Ludwigsburg, Telefon (07141) 18-9, zu melden.