Ein Unbekannter hat nach Angaben der Polizei am Samstag gegen 1 Uhr einen 17-Jährigen am Bahnhof Sachsenheim mit Schlägen und Tritten angegriffen und ihn mit Pfefferspray besprüht.

Nach bisherigen Erkenntnissen sollen das Opfer und sein Begleiter zunächst mit einer mutmaßlich fünfköpfigen Personengruppe in einem Regionalzug von Stuttgart nach Pforzheim in Streitigkeiten geraten sein. Als alle Beteiligen den Zug am Bahnhof Sachsenheim verließen, griff offenbar einer der bislang unbekannten Personen den 17-jährigen Jugendlichen mit Faustschlägen und Tritten aus der Gruppe heraus an und soll ihm im Anschluss Pfefferspray in die Augen gesprüht haben.

Trotz einer eingeleiteten Fahndung, konnte die offenbar zu Fuß geflüchtete Personengruppe des mutmaßlichen Täters nicht mehr gestellt werden. Der Geschädigte erlitt durch den Vorfall Reizungen der Augen und wurde von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer (0711) 87 03 50 zu melden.