Polizei Trotz Gegenverkehr überholt

Löchgau / bz 03.07.2018

Ein noch unbekannter Autofahrer, der nach Vermutungen der Polizei in einem Mercedes saß, überholte am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf dem Königsträßle in Löchgau trotz Gegenverkehrs erst ein Wohnwagen- und anschließend ein Traktorgespann. In diesem Moment kam ihm ein ebenfalls noch Unbekannter entgegen, der mutmaßlich in einem grünen VW saß. Der VW-Fahrer wich aus, um eine Kollision zu vermeiden. Er schleuderte über die Fahrbahn und dann in ein Maisfeld. Ein 27 Jahre alter Peugeot-Fahrer und ein 22-Jähriger in einem Alpha Romeo mussten heftig bremsen, um nicht mit dem VW zusammen zu stoßen. Der Peugeot kam von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Unbekannte im Mercedes und auch der Unbekannte im VW fuhren anschließend kurzerhand davon.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht abschließend noch nicht fest. Zeugen, die Hinweise zu den beiden Geflüchteten geben können, sollten sich mit der Polizei, Telefon (07142) 40 50, in Verbindung  setzen.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel