Ludwigsburg Trickdiebe bedienen sich dreister Masche

Ludwigsburg / BZ 27.01.2015
Am Montagnachmittag haben Trickdiebe einen 83-Jährigen in Ludwigsburg überlistet. Sie klingelten an seiner Haustür und gaben sich als Mitarbeiter eines Stromversorgers aus. Während ein Mann den Senior ablenkte, durchsuchte sein Komplize die Wohnung.
Ein 83-jähriger Senior ist am Montag gegen 14.45 Uhr in der Karl-Hüller-Straße in Ludwigsburg Opfer unverfrorener Diebe geworden. Das teilt die Polizei mit. Die beiden Täter klingelten an der Haustür des Mannes und gaben sich, nachdem die Tür geöffnet wurde, als Mitarbeiter eines Stromversorgers aus. Unter einem Vorwand konnten sie den 83-Jährigen überzeugen, dass sie seine Wohnung betreten müssten. Mutmaßlich lenkte einer der Täter den Senior im weiteren Verlauf ab, während sein Komplize die Wohnung durchsuchte. Auf diese Art konnten sie Schmuck, persönliche Dokumente und Bargeld auffinden und entwenden.

Der Wert des Diebesguts dürfte sich laut Polizei auf mehrere tausend Euro belaufen. Einer der Diebe wurde als 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, mit dunklerem Teint, kurzen dunklen Haaren und einem Drei-Tage-Bart beschrieben. Sein Komplize ist zwischen 35 und 40 Jahren alt und hat ebenfalls dunkles, aber wenig Haar. Er war mit einer voluminösen, schwarzen Jacke bekleidet. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Telefon (07141) 18 53 53, bittet Zeugen, sachdienliche Hinweise zu melden.