Brackenheim Streit unter Autofahrern eskaliert

Brackenheim / BZ 30.12.2013
Weil er sich von der Fahrerin eines hinter ihm fahrenden Mitsubishi bedrängt und genötigt fühlt, hielt ein 19-Jähriger in der Ortsdurchfahrt von Brackenheim-Dürrenzimmern mit seinem Pkw an. Prompt eskalierte die Situation, so die Polizei.

Weil er sich von der Fahrerin eines hinter ihm fahrenden Mitsubishi bedrängt und genötigt fühlt, hielt ein 19-Jähriger in der Ortsdurchfahrt von Brackenheim-Dürrenzimmern mit seinem Pkw an. Prompt eskalierte die Situation, so die Polizei. Nach deren Angaben war der 19-Jährige gegen 22 Uhr aus Richtung Nordheim mit seinem Pkw auf der Mönchsbergstraße unterwegs, als ihm die bislang unbekannte Fahrerin eines Mitsubishis mehrfach dicht auffuhr und auch zahlreiche Male die Lichthupe betätigte. Nachdem der junge Mann ausgestiegen war, kam es zu wechselseitigen Beschimpfungen und Beleidigungen. Als der 19-Jährige gerade dabei war, wieder in seinen Pkw zu steigen, gab die Unbekannte Gas und steuerte auf ihren Widersacher zu. Dieser wurde dabei vom Mitsubishi leicht am Bein erfasst.

Mit seiner Hand schlug er gegen den Pkw der Unbekannten. Diese wendete ihr Fahrzeug und steuerte erneut auf den Pkw des 19-Jährigen zu in den sich dieser geflüchtet hatte. Kurz bevor es zum Zusammenstoß kam, steuerte die Frau ihr Fahrzeug wieder zurück und fuhr in Richtung Nordhausen davon.

Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Kennzeichen, das der 19-Jährige abgelesen hatte, als gestohlen gemeldet ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel