Schwieberdingen Senior stürzt in fünf Meter tiefen Schacht

BZ 15.06.2015
Am Sonntagmorgen mussten Hilfskräfte einen Senior aus einem Schacht retten. Gegen 9.25 Uhr hatte der 77-jährige Mann die Holzabdeckung eines Schachts auf einem Geländestück nahe dem Glemstalviadukt bei Schwieberdingen betreten, das Holz war dabei aber gebrochen, so die Polizei.

Am Sonntagmorgen mussten Hilfskräfte einen Senior aus einem Schacht retten. Gegen 9.25 Uhr hatte der 77-jährige Mann die Holzabdeckung eines Schachts auf einem Geländestück nahe dem Glemstalviadukt bei Schwieberdingen betreten, das Holz war dabei aber gebrochen, so die Polizei. Der Mann stürzte fünf Meter in die Tiefe und landete dort im Schacht. Seine Begleiterin konnte eine Joggerin anhalten, die dann per Handy die Polizei alarmierte. Nachdem zwei Streifen des Polizeireviers Vaihingen, ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber mit Notarzt sowie die örtliche Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort waren, konnte der Mann von einem abgeseilten Feuerwehrmann mit einem Rettungsgeschirr gesichert- und dann mit einem Seil aus dem Schacht gehoben werden. Anschließend wurde er notärztlich versorgt. Er hatte sich beim Aufprall im Schacht ein Bein gebrochen und war unterkühlt. Das Loch wurde anschließend mit Absperrmaterial abgesichert.