Bei einem Unfall mit einem Schulbus bei Birkenfeld im Enzkreis sind am Montagabend zwei Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Der 67-jährige Fahrer und ein neun Jahre altes Kind wurden in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei am Montagabend mitteilte.

Ummendorf/Fischbach

Ursache für Unfall auf L565 bei Birkenfeld noch unklar

Der Bus - ein Kleintransporter - war laut Polizeimeldung „bei übersichtlichem und nahezu geradem Straßenverlauf aus bisher unbekannter Ursache“ von der Landesstraße 565 zwischen Birkenfeld und Neuenbürg abgekommen und gegen den Baum am Straßenrand geschleudert worden. Der Fahrer und das Kind waren die einzigen Menschen in dem Fahrzeug. Die L565 war zwischen Riegertswasen und Birkenfeld für eineinhalb Stunden voll gesperrt worden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 10.000 Euro.