Am Mittwochabend kam es vor dem Bahnhof in Bietigheim-Bissingen zu einer Körperverletzung, an der ein 68-Jähriger und ein 34 Jahre alter Mann beteiligt waren. Dies teilt die Polizei am Donnerstag mit.

Der 34-Jährige, der laut Zeugen alkoholisiert war, pöbelte gegen 20.30 Uhr einige Passanten an und bettelte um Zigaretten. Der 68 Jahre alte Mann, der auf dem Bahnhofsvorplatz wartete, fühlte sich durch das Verhalten des Jüngeren wohl bedroht. Da er einen Angriff des jüngeren Mannes befürchtete, ging er zu seinem Fahrzeug und holte eine Eisenstange heraus, um sich zu wappnen. Im weiteren Verlauf soll der 34-Jährige mit erhobenen Händen auf den 68 Jahre alten Mann zugegangen sein, der diesen dann mit der Stange schlug und ihn leicht verletzte.

Hierauf wurden Polizei und Rettungsdienst von Passanten alarmiert. Die Polizeibeamten beschlagnahmten die Eisenstange. Gegen den 34-jährigen Pöbler wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Der 68 Jahre alte Tatverdächtige muss nun, so die Polizei in der Mitteilung, mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.