Ludwigsburg /Remseck Roller-Besitzer beobachtet zufällig Diebstahl

Ludwigsburg /Remseck / BZ 18.06.2015
"Der sieht ja aus wie meiner." Große Augen bekam ein 36-Jähriger am Dienstag, als er gegen 18 Uhr gemeinsam mit einem Begleiter im Auto die Remstalstraße in Remseck entlangfuhr und zwei Jugendliche beobachtete, die einen Roller schoben, der seinem eigenen täuschend ähnlich sah.

"Der sieht ja aus wie meiner." Große Augen bekam ein 36-Jähriger am Dienstag, als er gegen 18 Uhr gemeinsam mit einem Begleiter im Auto die Remstalstraße in Remseck entlangfuhr und zwei Jugendliche beobachtete, die einen Roller schoben, der seinem eigenen täuschend ähnlich sah. Als der Mann zu Hause in der Laurentiusstraße in Ludwigsburg ankam, musste er feststellen, dass sein Roller tatsächlich fehlte. Sofort fuhr zurück nach Remseck, wo er gerade noch beobachtete, wie die Jugendlichen sein Zweirad in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses schoben. Der 36-Jährige alarmierte die Polizei, die fünf junge Männer im Alter zwischen 13 und 18 Jahren in einer Hofeinfahrt in der Nähe antreffen konnte. Da sie zunächst einhellig angaben, nichts mit der Sache zu tun zu haben, verschafften sich die Beamten über einen Bewohner des Mehrfamilienhauses Zugang zur Tiefgarage. Dort konnte der gestohlene Roller aufgefunden werden. Auf einem der Stellplätze lagen Karosserieteile, die bereits überlackiert worden waren.

Im weiteren Verlauf erkannte der 36-Jährige unter den fünf Anwesenden einen 15-Jährigen wieder, der den Roller zuvor geschoben hatte. Dieser gab den Diebstahl daraufhin zu. Der Roller, an dem ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand, wurde bereits wieder an seinen Besitzer übergeben. Die Ermittlungen dauern noch an.