Stuttgart/Ditzingen Raub, Diebstahl: Jugendliche in Haft

BZ 08.09.2015
Sie sollen sich mit einem Ladendetektiv angelegt und eine Tankstelle überfallen haben: Zwei Jugendliche sitzen jetzt erst einmal in Haft.

Es ist schon eine beachtliche Kriminalitätskarriere, die zwei Jugendlichen im Alter von 14 und 16 Jahren zur Last gelegt wird: Laut Polizeibericht vom Montag nahmen Beamte die beiden Minderjährigen fest, die im Verdacht stehen, am 29. August in Ditzingen eine Tankstelle an der Siemensstraße überfallen sowie am selben Tag in einer Drogerie an der Königstraße in Stuttgart Kopfhörer geraubt zu haben. Bei dem Vorfall in der Drogerie blieb es allerdings nicht beim Versuch eines Diebstahls: Als dort der Ladendetektiv einschritt und einen der beiden am Arm packte, kam es zu einer heftigen Rangelei, in deren Verlauf die Tatverdächtigen flüchten konnten. Der Ladendetektiv verfolgte die beiden, und alarmierte Polizeibeamte nahmen sie dann vorläufig fest. Sie wurden laut Polizei von der Wache direkt an die Jugendeinrichtungen übergeben, aus denen sie sich unerlaubt abgemeldet hatten. Im Rahmen der Ermittlungen stellten die Kriminalbeamten fest, dass die beiden Jugendlichen in der Nacht zum Samstag gegen 0.30 Uhr offenbar die Tankstelle an der Siemensstraße in Ditzingen überfallen hatten.

Sie hatten die 44-jährige Kassiererin mit einem Küchenmesser bedroht und mehrere Hundert Euro Bargeld und einige Schachteln Zigaretten erbeutet. Die Staatsanwaltschaft beantragte daraufhin Haftbefehle gegen die Jugendlichen. Der 16-Jährige war am Donnerstag von Beamten des Polizeipräsidiums Ludwigsburg an seiner Wohnanschrift in Korntal festgenommen worden. Beamte der Stuttgarter Polizei erkannten den gesuchten 14-Jährigen am Freitag im Schlossgarten und nahmen ihn ebenfalls fest. Ein Richter setzte die Haftbefehle gegen beide Verdächtigen in Vollzug.