Ludiwgsburg Prototyp eines Porsche brennt - Schaden bei unter einer Million Euro

BZ 26.06.2013
Ein Prototyp von Porsche hat am Dienstag gegen 22.45 Uhr in Ludwigsburg gebrannt. Ursache hierfür war ein Schwelbrand. Der Schaden beträgt unter einer Million Euro.
Der Prototyp eines Porsche hat am Dienstag gegen 22.45 Uhr in einem Wohngebiet am südlichen Stadtrand in Ludwigsburg gebrannt. Laut Polizeibericht war der Prototyp wegen eines technischen Defektes in Brand geraten. Beim Löschversuch wurden der 39-jährige Fahrer sowie seine 40-jährige Ehefrau leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die beiden zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Um dem Brand zu löschen, war die Feuerwehr Ludwigsburg mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften ausgerückt.

Ein Porsche-Sprecher dementierte die Angaben der Polizei, wonach der Sachschaden etwa drei Millionen Euro betrage. Der Schaden liege deutlich unter einer Million Euro. Der Wagen habe in der Garage eines Mitarbeiter gestanden. Ein Schwelbrand habe das Feuer ausgelöst. Brandstiftung könne als Ursache ausgeschlossen werden.

Lesen Sie mehr dazu am Donnerstag in der Bietigheimer, Sachsenheimer und Bönnigheimer Zeitung.