Messerattacke Mit Messer bedroht

Ingersheim / bz 28.06.2018

Mit einer Anzeige wegen Bedrohung muss ein 55-Jähriger rechnen, der am Mittwochabend, 27. Juni, in der Bietigheimer Straße in Großingersheim drei jungen Männern entgegen trat. Die drei 21-, 24- und 26-Jährigen, die aus Syrien stammen, gingen zu Fuß auf dem Gehweg der Bietigheimer Straße entlang, als der 55-Jährige von der gegenüberliegenden Bushaltestelle zu ihnen hinüber ging. Mit einem Teppichmesser in der Hand bedrohte er die Drei. Sie gingen darauf weiter in Richtung der Besigheimer Straße. Zunächst folgte der Tatverdächtige ihnen, drehte dann jedoch ab. Als eine noch unbekannte, etwa 20 Jahre alte Frau zur Bushaltestelle kam, warnten die Männer sie. Als sie sich in die Wilhelmstraße zurückzog, soll der Tatverdächtige ihr gefolgt und sie möglicherweise ebenfalls bedroht haben. Die Frau stieg schließlich in einen Linienbus und fuhr davon. Der 21-Jährige hatte zwischenzeitlich die Polizei alarmiert, die den 55-Jährigen, der vermutlich alkoholisiert war, vorläufig festnahm. Da er den Anweisungen der Beamten keine Folge leistete, mussten sie ihn zu Boden bringen. Anschließend brachten sie ihn die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen, wo er bis zum Donnerstagmorgen bleiben musste. Die Frau wird nun gebeten sich mit der Polizei, Telefon (07142) 40 50, in Verbindung zu setzen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel