Möglingen Jugendhaus-Raum abgebrannt

Möglingen / 19.02.2016
Am Freitagmorgen gegen 4 Uhr schlugen meterhoch Flammen aus dem Möglinger Jugendhaus. Ein Passant alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehr löschte den Großbrannt. An dem Gebäude entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro
Am frühen Freitagmorgen, kurz vor 4 Uhr, alarmierte ein Passant die Feuerwehr, nachdem er im Bereich der Ludwigsburger Straße meterhoch schlagende Flammen entdeckt hatte. Die Freiwillige Feuerwehr Möglingen und die ebenfalls verständigte Polizei stellten schließlich fest, dass ein freistehender Gebäudeteil, der zum Jugendhaus gehört und als Veranstaltungsräumlichkeit (sog. "Schnecke") genutzt wird, bereits im Vollbrand stand. Während des Löscheinsatzes der 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Möglingen, die mit fünf Fahrzeugen zum Brandort kam, stürzte das Objekt zur Hälfte in sich zusammen. Im weiteren Verlauf gelang es der Feuerwehr den Brand zu löschen. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 100 000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Hinweise auf eine Brandstiftung gibt es derzeit nicht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.