Von einer ganz besonderen Art des „Kickboxens“ berichtet das Polizeipräsidium Ludwigsburg in einer Mitteilung am Dienstag. Drei Jugendliche werden sich wegen schweren Diebstahls verantworten müssen, so die Polizei, nachdem sie am Montagabend in der Stuttgarter Straße in Bietigheim-Bissingen auf frischer Tat erwischt wurden.

Ein Zeuge hatte gegen 22.25 Uhr beobachtet, wie die drei Jungen mehrmals gegen einen Zigarettenautomaten traten. Ihr Plan dahinter ging zunächst auf. Mutmaßlich durch die Erschütterungen spuckte der Automat auch mehrere Münzen aus. Als die alarmierten Beamten des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen am Tatort eintrafen, flüchtete einer der Tatverdächtigen vor den Beamten.

Seine beiden 15- und 16-jährigen Komplizen wurden jedoch durch die Polizisten zum zuständigen Polizeirevier gebracht. Im Beisein der hinzugezogenen Erziehungsberechtigten gaben die beiden geschnappten Täter den Diebstahl zu. Die Ermittlungen zu dem dritten Tatverdächtigen dauern an, teilt die Polizei abschließend mit.