Pleidelsheim Betrunken am Steuer

Pleidelsheim / 19.02.2016
Ein 32jähriger fuhr nach Polizeiangaben am Freitag gegen 7.30 Uhr mit seinem Renault auf der L 1125 in Richtung Murr. Bei einem Fahrstreifenwechsel prallt er gegen den Peugeot einer 30Jährigen. Nach einem kurzen Wortwechsel fuhr der 32Jährige einfach weiter. Da sein Nummernschild am Unfallort zurückblieb, konnte die Polizei den Fahrer ermitteln.
Vermutlich weil sich ein 32-Jähriger am Freitag unter Alkoholeinfluss ans Steuer seines Renault gesetzt hat, verursachte er gegen 07:30 Uhr zwischen Pleidelsheim und Murr einen Verkehrsunfall. Der Renault-Fahrer war auf der Landesstraße 1125 in Richtung Murr unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Pleidelsheim wird die L 1125 einspurig. Der 32-Jährige wollte vom linken Fahrstreifen, der dort endet, nach rechts wechseln. Hierbei prallte er zweimal gegen den Peugeot einer 30-Jährigen, die dort bereits fuhr. Die beiden Fahrzeuglenker hielten daraufhin an und unterhielten sich kurz. Als die Frau sich zu einer Zeugin umdrehte, nutzte der 32-Jährige dies aus und fuhr, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, in Richtung Murr davon. Allerdings hatte sich durch den Unfall eines seiner Kennzeichen gelöst und blieb an der Unfallstelle zurück. Daraufhin konnten die hinzugezogenen Polizeibeamten den Renault-Fahrer ermitteln und den beschädigten PKW in der Nähe seiner Wohnanschrift feststellen. Mit richterlicher Anordnung musste, da niemand auf Klingeln reagierte, die Wohnungstür geöffnet werden. Der 32-Jährig befand sich zuhause. Da die Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein des Mannes konnte indes nicht beschlagnahmt werden, da die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 32-Jährige gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.