Kreis Ludwigsburg Alkohol und Tabak: Polizei führt Testkäufe durch

Kreis Ludwigsburg / BZ 29.01.2015
Auf Alkohol und Tabakwaren hatten es Testkäufer des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen am Dienstagnachmittag in Bietigheim-Bissingen, Ingersheim, Besigheim und Ottmarsheim abgesehen. Bis auf einen Fall blieben alle erfolglos.
Am Dienstag hat das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, unterstützt von vier 16 Jahre alten Jugendlichen, zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr im Rahmen einer Überprüfung des Jugendschutzgesetztes Testkäufe bei 16 Verkaufsstellen in Bietigheim-Bissingen, Ingersheim, Besigheim und Ottmarsheim durchgeführt. Das berichtet die Polizei. Die Versuche der jungen Testkäufer, an Alkohol und Tabakwaren heranzukommen, blieben bis auf einen Fall erfolglos. An einer Tankstelle in Bietigheim-Bissingen war es einem Mädchen möglich, eine Packung Zigaretten zu erwerben. Die Angestellte wie auch der Geschäftsführer, müssen nun mit einer Anzeige wegen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz rechnen. Die Höhe des zu erwartenden Bußgelds wird die Stadtverwaltung Bietigheim-Bissingen festsetzen. Es kann nach Auskunft eines Vertreters der Stadt, der die Kontrolle begleitete, bis zu 400 Euro betragen. Die übrigen 15 Verkaufsstellen, die offensichtlich sehr gut mit Jugendschutzgesetz vertraut sind, erhielten jeweils ein großes Lob für ihr Wissen und die verantwortungsvolle Umsetzung.