Einsatz Abschiebung mit viel Polizei

Gerlingen / bz 07.06.2018

Mehrere Streifenwagen waren am Dienstagabend in Gerlingen in der Urbanstraße bei der angeordneten Abschiebung einer fünfköpfigen syrischen Familie eingesetzt. Nach Mitteilung der Polizei waren zunächst zwei Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Ditzingen gemeinsam mit einer Ärztin vor Ort. Nachdem die Ärztin die 29 Jahre alte, schwangere Frau für flugfähig erklärt hatte, sollte die Abschiebung durchgeführt werden. Hierauf folgte ein längeres Gespräch mit der Frau und dem 32 Jahre alten Mann.

Nachdem die Eheleute sich zunächst geweigert hatten, war der Ehemann schließlich bereit, mitzugehen. Wie die Polizei vermutet, nahm deshalb die 29-Jährige ein Messer zur Hand und drohte, sich zu verletzen. Die Beamten konnten sie überwältigen und unter Protest mit ihren drei, fünf, sechs und acht Jahre alten Kindern zu einem Streifenwagen führen. Im Zuge dessen versammelten sich etwa zehn weitere Bewohner der Unterkunft auf der Straße, die sich jedoch passiv verhielten. Die Familie wurde zum Polizeirevier gebracht, von wo aus die weiteren Abschiebemaßnahmen erfolgten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel