Auseinandersetzung 22-Jährigen mit dem Auto verletzt

Kirchheim / bz 01.09.2018

Ein Streit zwischen einem 22-Jährigen und seinem  vermutlich sechs Jahre älteren Kontrahenten nahm nach einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Ludwigsburg und der Staatsanwaltschaft Heilbronn am Dienstagabend am Bahnhof in Kirchheim ein drastisches Ende.

Die beiden Männer lieferten sich gegen 20.15 Uhr vermutlich aufgrund einer Meinungsverschiedenheit zunächst einen verbalen Schlagabtausch. Sie gerieten im weiteren Verlauf jedoch auch körperlich aneinander. Anwesende, zumeist Bekannte beider Männer, gingen dazwischen und trennten die beiden. Der 22-Jährige ging anschließend zu Fuß die Bahnhofstraße entlang in Richtung eines Zebrastreifens.

Als der junge Mann die Straße überqueren wollte, fuhr der Tatverdächtige mit einem grauen Mercedes mit Ludwigsburger Kennzeichen auf den 22-Jährigen zu. Diesem gelang es nicht mehr, sich in Sicherheit zu bringen, so dass ihn der Wagen seitlich erfasste, und der junge Mann auf den Asphalt geschleudert wurde. Der Tatverdächtige fuhr zügig davon.

Zeugen verständigten die Polizei und den Rettungsdienst, der den leicht Verletzten in ein Krankenhaus brachte. Zeitgleich fahndete die Polizei mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und einem Polizeihubschrauber nach dem geflüchteten Mercedes-Fahrer. Vermutlich handelt es sich bei dem Mann um einen 28-Jährigen, der derzeit weiterhin auf der Flucht ist. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Verkehrsunfallflucht ermittelt. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Telefon (07141) 1 89, bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel