Gaienhofen Bauernhof abgebrannt: vermutlich Brandstiftung

Gaienhofen / swp 01.08.2018
Bei dem Brand eines Ferienbauernhofs am Dienstag entstand hoher Sachschaden. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

Am Dienstagabend gegen 22.25 Uhr brannte ein Ferienbauernhof in Gaienhofen im Landkreis Konstanz ab - dabei entstand ein Sachschaden von nahezu einer Million Euro. Eine Bewohnerin des Hofguts hatte das Feuer unter ihrem Schlafzimmerfenster rechtzeitig bemerkt. Ihr, den weiteren Bewohnern sowie neun Feriengästen gelang es daher, das Gebäude unverletzt zu verlassen.

Zwei Gebäudeteile wurden durch den Brand vollständig zerstört. Weitere Gebäude einschließlich der Stallungen und des Wohnhauses der Betreiber blieben unversehrt. Die Feriengäste mussten anderweitig untergebracht werden. Bei den Löscharbeiten erlitten vier Feuerwehrmänner aufgrund der großen Hitze Kreislaufprobleme.

Verdächtiger gefasst

Noch in der Nacht wurde ein Mann vorläufig festgenommen, der möglicherweise mit dem Brandgeschehen zu tun hat. Beamte der Kriminalpolizei, darunter auch Kriminaltechniker, haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel