Am Donnerstag gegen 7 Uhr kam es im stockenden Verkehr auf der Bundesstraße 29 (B29) zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Auf der Strecke von Schwäbisch Gmünd in Richtung Aalen fuhr ein 34-jähriger Fahrer eines Citroen-Transporters im stockenden Verkehr auf einen davor befindlichen Golf- Plus auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf auf einen davor stehenden Fiat und dieser wiederum auf einen Seat aufgeschoben.

Die Golf-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der 20-jährige Fiat-Fahrer, sein 17-jähriger Beifahrer, sowie der 40-jährige Seat-Fahrer wurden leicht verletzt. Bis auf den Seat mussten alle beteiligten Fahrzeuge vom Abschleppdienst geborgen werden.

Die Straßenmeisterei ist derzeit war längere Zeit mit Reinigungsarbeiten auf der Straße beschäftigt. Bis zum Abschluss der Reinigungsarbeiten bleibt die B29 voll gesperrt.

Das könnte dich auch interessieren: