Neresheim-Dorfmerkingen 75-Jähriger verletzt mehrere Polizisten

Mehrere Beamte und ein Polizeihund waren nötig, um den Mann zu überwältigen.
Mehrere Beamte und ein Polizeihund waren nötig, um den Mann zu überwältigen. © Foto: dpa
Neresheim-Dorfmerkingen / swp 13.02.2019
Am Dienstagabend hat ein 75-Jähriger in Neresheim-Dorfmerkingen mehrere Polizisten angegriffen, darunter einen Pensionär.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein pensionierter Polizist den 75-Jährigen gegen 18.45 Uhr im Bereich Maisenberg zur Rede gestellt, weil er mit einem nicht zugelassenen Auto unterwegs war. Der Mann fuhr daraufhin mit seinem 3er BMW auf den Ex-Beamten zu – der konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen, wurde beim Sprung zur Seite allerdings an der Schulter verletzt.

Auch danach zeigte sich der 75-Jährige aggressiv. Mit der Faust schlug er dem Pensionär ins Gesicht und verpasste ihm so eine Platzwunde. Auf hinzugerufene Polizisten ging der Mann mit einem Metallrohr los. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray gegen ihn ein.

75-Jähriger schloss sich Haus ein

Der 75-Jährige verschanzte sich danach in seinem Wohnhaus. Die Polizisten brachen nach richterlicher Anordnung die Wohnungstür gewaltsam auf. Der 75-Jährige schlug auch im Haus wieder zu, diesmal einer Polizistin ins Gesicht, die auch eine Platzwunde erlitt.

Ein Polizeihund biss schließlich den Mann, der danach von Polizisten überwältigt werden konnte. Zwei weitere Beamte wurden dabei verletzt, einer davon erlitt Reizungen durch den Einsatz von Pfefferspray.

Täter in Fachklinik gebracht

Der 75-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn zunächst ins Krankenhaus und anschließend wegen der von ihm ausgehenden Fremdgefährdung in eine Fachklinik.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann in der Vergangenheit mit dem 3er-BMW gesehen haben.

Das könnte dich auch interessieren

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel