Bildergalerie Erste Landung auf Mond-Rückseite geglückt

„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: Jin Liwang
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: -
Landestelle von Chang`e 4
© Foto: dpa-infografik GmbH
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: NASA/dpa
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: Jin Liwang
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: Jin Liwang
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: Jin Liwang
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: Jin Liwang
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: Jin Liwang
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: dpa
„Chang'e 4“ landete am frühen Donnerstagmorgen um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater in der Nähe vom Südpol des Mondes.
© Foto: dpa
Peking / 03. Januar 2019, 08:25 Uhr
„Chang'e 4“

China schafft als erstes Landung auf Mond-Rückseite

Mehr als 50 Jahre nach der ersten Mondlandung hat eine chinesische Sonde erstmals auf der Rückseite des Erdtrabanten aufgesetzt.