Bildergalerie Der textile Prunk im Ludwigsburger Schloss

Die Textilrestauratorin Susanne Michels (rechts) präsentiert zwei prunkvolle Quasten. Zum Restaurieren einer solch großen Quaste braucht das Restauratorenteam des Schlosses mehrere Wochen. Links im Bild: Schlosskonservatorin Dr. Patricia Peschel.
© Foto: Richard Dannenmann
Textilrestauratorin Susanne Michels präsentiert einen königlichen Fensterbehang. Hunderte von Posamenten zieren das Textil.
© Foto: Nathalie Grund
Historische Fensterbehänge aus dem 19. Jahrhundert.
© Foto: Nathalie Grund
Quasten an einem barocken Fensterbehang im Ludwigsburger Schloss.
© Foto: Nathalie Grund
Ein Fensterbehang vom Anfang des 19. Jahrhunderts. Mit solch roten Gardinen war das königliche Audienzzimmer des Ludwigsburger Schlosses geschmückt.
© Foto: Nathalie Grund
Hunderte von Pfeifenquasten verzieren eine königliche Draperie. Die Reinigung ist sehr aufwändig.
© Foto: Nathalie Grund
Der Baldachin im Zeltzimmer des Ludwigsburger Schlosses wurde 1811 angebracht und seit dem nicht mehr abgenommen. Auch die Reinigung und Restaurierung erfolgt hängend.
© Foto: Nathalie Grund
Solche Verzierungen hingen über den barocken Gardinen. Zur Dekoration und zur Befestigung der edlen Fensterbehänge.
© Foto: Nathalie Grund
Bedienstete lebten in Räumen hinter den prachtvollen Zimmern des Königs und seiner Gemahlin. Kaum Licht und schon gar keine edlen Draperien waren in ihren Räumen vorhanden.
© Foto: Nathalie Grund
Ludwigsburg / 25. Mai 2018, 17:47 Uhr

Derzeit werden die Königsräume im Ludwigsburger Barockschloss restauriert und neu geordnet. Bis März 2020 soll den Besuchern dann möglich sein, die königlichen Appartements so zu erleben, wie es bereits das Königspaar Friedrich I. und Charlotte Mathilde taten.