Bezirksliga-Partien im Stenogramm

JÜWA 27.05.2013

TSV Crailsheim - TSG Kirchberg 2:2

- Der nasse und enge Kunstrasenplatz des TSV Crailsheim spielte vor 40 Zuschauern den Gästen von der ersten Minute in die Karten, denn das bisher gezeigte Crailsheimer Kombinationsspiel kam so nicht zu seiner Entfaltung. Die Kirchberger standen sehr defensiv und richteten sich auf Konterangriffe aus, Crailsheim war spielbestimmend. Klare Torchancen blieben lange Zeit Mangelware, einzig Jörg Munz prüfte den Gästekeeper in der zwölften Minute. In der 29. Minute folgte die erste Gästeführung. Ein Freistoß des Kirchbergers Jörg Rosenfeld fiel t im Crailsheimer Sechzehner hinunter und wurde ins eigene Tor gelenkt. Nur 120 Sekunden später entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Crailsheim, nachdem Jörg Munz gefoult wurde. Dieser verwandelte den Strafstoß souverän im linken Eck zum 1:1. Der nächste Angriff der Kirchberger brachte in der 38. Minute erneut die Gästeführung, nachdem Torhüter Weiß von Rosenfeld mit einem Kopfball überlupft worden war. Die zweite Hälfte war bestimmt vom Crailsheimer Pressing. Zehn Minuten vor Spielende stellte Trainer Josef Pelczer den kopfballstarken Sebastian König als weitere Sturmspitze auf, dieser erzielte nach einem von Jörg Munz getretenen Freistoß den 2:2-Ausgleich.

VfR Altenmünster -

TSV Neuenstein6:0

- Der VfR konnte vor 60 Zuschauern die Abwehrschwächen der ersatzgeschwächten Neuensteiner nutzen. Pascal Hopf erzielte bis zur 20. Minute einen lupenreinen Hattrick. Zum 1:0 wurde der Ball mit der Hacke von Manuel Munz auf Pascal Hopf geleitet. Allein vorm Tor schob er ins kurze Eck. Das 2:0 machte Hopf in der Mitte freistehend nach Pass von Daniel Horn und den Hattrick vollendete Pascal Hopf mit einem Foulelfmeter. Marc Schäfer war vom Torspieler von den Beinen geholt worden. Die zweite Hälfte begann der VfR mit Verwalten des Ergebnisses. Pascal Hopf traf zum 4:0 (68.). Gleich darauf ein Doppelpass von Marc Schäfer und Manuel Munz zentral vorm Strafraum. Manuel Munz war allein vor dem Tor und vollstreckte zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte dann in der Schlussminute Marc Schäfer. Nach Querpass von Nico Gleß stand er am zweiten Pfosten frei. Der VfR revanchierte sich somit damit deutlich für die Niederlage im Hinspiel.

SC Michelbach/Wald -

SV Wachbach 2:2

- In einem kampfbetonten Spiel vor 70 Zuschauern waren Torchancen Mangelware. Dennoch konnte Michelbach in der 44. Minute durch Jens Stepper 1:0 in Führung gehen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit drehte Wachbach auf und erzielte mit einem Doppelschlag das 1:1 und 1:2. Nach der Halbzeit war Michelbach dann deutlich stärker, konnte aber die zahlreichen Chancen nicht verwerten. Erst in der 85. Minute erzielte Jens Stepper den 2:2- Endstand, welcher schlussendlich zu wenig für Michelbach im Abstiegskampf sein könnte.

Zurück zur Startseite