Ulm Beringer-Brücke wird erneut für Autoverkehr gesperrt

Foto von Schäden an der Stahlkonstruktion der Beringer-Brücke anlässlich einer zurückliegenden Begehung durch Experten: Sperrung wegen Routineuntersuchung.
Foto von Schäden an der Stahlkonstruktion der Beringer-Brücke anlässlich einer zurückliegenden Begehung durch Experten: Sperrung wegen Routineuntersuchung. © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / swp 02.10.2017
Wegen einer Untersuchung der maroden Stahlkonstruktion wird die Beringer-Brücke am Mittwoch und Donnerstag für den Autoverkehr gesperrt.

Wie die Stadt Ulm mitteilte wird die Beringer-Brücke am 4. und 5. Oktober für den Autoverkehr gesperrt. Der Grund für die Sperrung ist der miserable Zustand des Bauwerks. Die Brücke muss deshalb regelmäßig kontrolliert werden und wird nun erneut einer Inspektion unterzogen. Zuletzt war dies im Juli des laufenden Jahres geschehen. Auch bei dieser Gelegenheit war die Brücke gesperrt.

Bei der Untersuchung wird insbesondere die marode Stahlkonstruktion begutachtet. Die Arbeit nehmen Ingenieure eines Münchener Büros vor.