Einkaufsmarkt Bald ein Bauantrag für Netto

Schelklingen / Bernhard Raidt 14.02.2019

Wann kommt denn der neue „Netto“? Das fragte sich mancher Schelklinger, nachdem es zuletzt ruhig geworden war um die Pläne des Discounters. Wie berichtet, hatten die Stadträte im September vor zwei Jahren der Bauvoranfrage für einen neuen „Netto“-Markt zugestimmt. Der sollte auf einem freien Grundstück in der Industriestraße gebaut werden. Viele Schelklinger zeigten sich damals erfreut. Denn dort hatte schon einmal ein Supermarkt seinen Standort gehabt. Dessen Schließung bedauerten zahlreiche Bürger des nahen Wohngebiets.

Doch jetzt kommt Bewegung in die „Netto“-Vorhaben. Die Pläne für den neuen Einkaufsmarkt werden derzeit abschließend von einem Architekten bearbeitet. Wenn möglich, sollen sie schon im März den Schelklinger Stadträten vorgestellt werden. Das berichtet Stephanie Ullmann. Die Projektentwicklerin und Investorin hat das Grundstück in der Schelklinger Industriestraße erworben, will das Marktgebäude errichten lassen und dann langfristig weitervermieten. Dafür ist die Firma „Zeitraum Schelklingen“ gegründet worden, deren Geschäftsführerin Ullmann ist. Sie hofft, dass noch in diesem Jahr mit dem Bau des Marktes begonnen werden kann. Die Bauzeit betrage üblicherweise sechs Monate, sagt sie.

Zurück zur Startseite