Eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer 86-Jährigen in Stuttgart ist ein Verdächtiger in Haft. Der 53-Jährige sei am späten Donnerstagabend von einem Sondereinsatzkommando (SEK) in seiner Wohnung festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. In der Wohnung hätten die Ermittler umfangreiches Beweismaterial gefunden.

Akribische Ermittlungsarbeit führte zum Verdächtigen

Die Polizei spricht in ihrer Mitteilung von „akribischer Ermittlungsarbeit“, die auf die Spur des Verdächtigen geführt habe. Auch das Landeskriminalamt sei an den Ermittlungen in dem Fall beteiligt. Es handle sich bei dem Festgenommenen um einen italienischen Staatsbürger, der bis vor kurzem im selben Haus wie das Opfer gewohnt hatte. Laut Informationen der „Stuttgarter Zeitung“ ist der Mann polizeibekannt
Der Sohn der Frau hatte die Leiche der 86-Jährigen am vergangenen Samstag in deren Wohnung gefunden, sie hatte durch massive Gewalt tödliche Verletzungen erlitten. Am Freitag erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 53-jährigen Verdächtigen. Das Motiv des Mannes sei derzeit unklar, teilte die Polizei mit.