Nach einem Stromausfall am Samstag in seinem Haus in Erbach bei Ulm war ein Bewohner in den Keller gegangen, um seinen Sicherungskasten zu kontrollieren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Hier bemerkte er dicke Rauchschwaden, weshalb er die anderen Hausbewohner informierte und die Polizei und Feuerwehr rief. Ein technischer Defekt wird als Brandursache vermutet. Verletzt wurde niemand.