Autoslalom in Deggingen findet Beifall der Fahrer

AHA 23.07.2014

"Sehr eng und mal etwas ganz anderes als der übliche Parcours auf einem weitläufigen Park- oder Verkehrsübungsplatz", lautete die überwiegende Meinung der Motorsportler zur anspruchsvollen Strecke beim ersten ADAC Helfensteiner Automobilslalom im Degginger Industriegebiet.

Rund 30 Slalomfahrer nahmen bei hochsommerlichen Temperaturen an dieser Veranstaltung des AC Helfenstein (ACH) teil. Purzelnde Pylonen ließen sich bei dieser engen Streckenführung häufig nicht vermeiden und sorgten für entsprechende Strafsekunden, die zu den Fahrtzeiten beider Wertungsläufe addiert wurden. Den zahlreichen Zuschauern bot sich ein breites Starterfeld: Vom Volvo Amazon aus den 60er Jahren über VW Golf I GTI bis zum aktuellen Porsche 911, von Alltagsfahrzeugen im absoluten Serientrimm bis zu reinrassigen Slalomautos auf Slicks war die Bandbreite in den verschiedenen Klassen enorm. Am schnellsten unterwegs war Jürgen Glass aus Winnenden auf Opel Corsa, der die rund 1000 Meter lange Strecke in beiden Wertungsläufen mit einer Gesamtzeit von 2:30,91 Minuten absolvierte. Eine Übersicht über die Ergebnisse in den einzelnen Klassen findet unter www.ac-helfenstein.de